Sie hob'ns im Bluat

Refrain:
Schatzl schau, sie kennan nix dafür,
es is hoit so, sie san von mir.
San amoi do und amoi durt.
Schatzl schau, sie hob’ns im Bluat.

1.) Strophe:
Ruhig sitz’n bleib’n des is hoit a Qual, da Pfeffer juckt afoch überall.
Sie wetzen hin, sie wetzen her, des Glas’l steht bald nimmermehr.

2.) Strophe:
Überall liegt des G’wand im Weg, am Boden, am Tisch und all’s vuller Dreck.
Wie kumm i nur zum Kuchlregal? 1.000 Baustana überall.

3.) Strophe:
Sie schleichen jede Nacht zu uns ins Bett. Auf leisen Sohlen, ganz diskret.
Des Kuschln, des Boxen, es stört mich nicht. An Fuaß im Kreuz, in and’ren im G’sicht.

Refrain:
Schatzl schau, sie kennan nix dafür,
es is hoit so, sie san von mir.
San amoi do, und amoi durt.
Schatzl schau, sie hob’n mei Bluat.